(Gastbeitrag von Cornelia Diedrichs) Bereits im Mai 2015 konnte ich für mich feststellen: Der Caddy, das ist ein Familienfahrzeug nach meinem Geschmack. Obwohl eigentlich eher als Dienstleistungs- und Handwerkerfahrzeug bekannt, ist er doch für viele Familien das ideale Auto. Aber es geht immer nochmal ein Stückchen besser und das zeigte mir der Caddy Alltrack in Österreich sehr deutlich.

2016-02-10 VW Caddy Alltrack

Der Caddy Alltrack

Was macht ihn so anders als den normalen Caddy, dass ich von einer Verbesserung spreche? Erst mal erscheint er mir schicker. Deutlich schicker. Die lackierten Anbauteile (Stoßfänger, Seitenschutzleisten und Türgriffe), die silberne Dachreling und die Außenspiegel sind einfach edler. Der Offroad-Look spricht mich persönlich einfach viel mehr an. Dies liegt sicherlich auch am Kühlerschutzgitter, welches lackiert ist und drei Chromleisten hat. Die abgedunkelten Rückleuchten sowie die Privacyverglasung sind ein nettes Extra. Die Pedale sind in Aluminiumoptik und der Stoffsitzbezug 7Summits ist schick. Auch die Dekoreinlagen in Carbon- und Chrom-Optik lassen alles nochmal etwas schicker aussehen.

Caddy Alltrack

Es gibt den Caddy Alltrack als PKW-Variante und als Kastenwagen. Neben 17-Zoll-Leichtmetallfelgen bietet er auch schwarze Beplankungen der Radhäuser und Schweller sowie Design-Unterfahrschutz. Diesen sollte man sich auch gönnen, wenn man tatsächlich Offroad unterwegs sein will.

2016-02-10 VW Caddy Alltrack

Optional 4MOTION Allradantrieb

Familien in ländlichen Gebieten und vor allem Berggegenden werden den 4MOTION Allradantrieb zu schätzen wissen. Auf dem Testgelände hatte ich die Möglichkeit die Unterschiede zwischen Frontantrieb und 4MOTION Allradantrieb zu erleben.

2016-02-10 VW Caddy Alltrack

Wo beim Hochfahren des Berges der Frontantrieb versagte, fuhr man mit dem Allradantrieb problemlos hinauf. Auch beim Anfahren auf simuliertem Schnee und nasser Straße seifte der Allrad den Frontantrieb schlicht weg ein und ließ ihn weit hinter sich. Keine durchdrehenden Reifen, womit der Frontantrieb durchaus manchmal zu kämpfen hatte.

Für die Stadt allerdings, wie bei mir im flachen Norden Deutschlands, würde mir der Caddy Alltrack mit Frontantrieb durchaus genügen. Ich mag seinen Look, ich mag den bequemen Einstieg und er fährt sich gewohnt angenehm und spritzig. Sogar als 90 kW Version finde ich ihn für mich ausreichend.

2016-02-10 VW Caddy Alltrack

Serienmäßige Fahrerassistenz- und Infotainment-Systeme

  • Scheibenwischer-Intervallschaltung mit Regensensor
  • Berganfahrassistenz
  • Licht- und Sicht-Paket
    (automatisch abblendender Innenspiegel, automatische Fahrlichtschaltung, Leaving home und Coming home Funktion)
  • Front Assist
  • City-Notbremsfunktion
  • Multikollisionsbremse
  • Radiosystem Composition Colour

2016-02-10 VW Caddy Alltrack

Optionale Fahrerassistenz- und Infotainment-Systeme

  • ACC
  • Fernlichtassistent Light Assist
  • Müdigkeitserkennung
  • Composition Media
  • Radio-Navigationssystem Dicover Media
  • Rückfahrkamera
  • Park Assist

2016-02-10 VW Caddy Alltrack

Die Motorisierung

Mit vielen Features aus den Ausstattungslinien Trend- und Comfortline lässt sich der Caddy Alltrack mit folgenden Motor-/ Getriebe-Kombinationen bestellen: die vier effizienten 2,0 l-TDI-Diesel-Motorisierungen mit 55 kW / 75 PS, 75 kW / 102 PS über 90 kW / 122 PS bis 110 kW / 150 PS sowie die drei emissionsarmen 1,0 l-, 1,2 l- und 1,4 l-TSI-Benziner mit 75 KW / 102 PS (1,0 l) über 62 kW / 84 PS (1,2 l) bis 92 kW / 125 PS (1,4 l) und die sparsame 1,4 l-TGI-Erdgasmotorisierung mit 81 KW / 110 PS.
Getriebeseitig stehen in Abhängigkeit der jeweiligen Motorisierung Fünf- und Sechsgang-Schaltgetriebe sowie Sechs- und Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe zur Verfügung. Optional ist der neue Caddy Alltrack zudem mit dem Allradantrieb 4MOTION (nur 2,0 l TDI mit 90 kW / 122 PS und 110 kW / 150 PS) bestellbar.

2016-02-10 VW Caddy Alltrack

Der Preis

Doch was kostet denn nun ein Caddy Alltrack?
Es beginnt beim 84 PS TSI-Einstiegsmotor bei 19.614,15 Euro für einen Kastenwagen und 24.359,30 Euro für einen Pkw.

2016-02-10 VW Caddy Alltrack

Mein Fazit

Ich mag den Caddy Alltrack und ziehe ihn dem normalen Caddy vor. Optisch einfach mehr mein Geschmack und für Familien und Dienstleister sowie Handwerker, die wirklich abseits der Straße fahren müssen, ist er absolut empfehlenswert.

Weitere Informationen zum Caddy Alltrack >>>
Weitere Fotos vom Caddy Alltrack >>>

© Fotos Cornelia Diedrichs
© Interieur Fotos Volkswagen Nutzfahrzeuge

Blogger seit 2002. YouTuber seit 2011. Ehefrau, Zwillingsmama, Hundehalterin und begeisterte Weltentdeckerin.
Aktive Blogs: blog.connys-welt.com seit 2002, makeupbeauty.de seit 2010 und beautygeek.de seit 2013.

Facebook Twitter LinkedIn Google+ Flickr YouTube Xing 

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.