Der VW Polo GTI – Powerpaket für echten Fahrspaß

Der VW Polo GTI – Powerpaket für echten Fahrspaß

(Gastbeitrag von Cornelia Diedrichs) Wer mich sieht, würde niemals auch nur im entferntesten annehmen, dass ich mich in einen VW Polo GTI setze und über eine Rennstrecke pese. Ich wiege 145 Kilo, bin weiblich, Mama von zwei 4 Monaten alten Babys und alles andere als die typische Ich-geb-Gas-ich-hab-Spaß-Tante. Und doch habe ich es getan. Ich setzte mich hinter’s Steuer des neuen VW Polo GTI und gab auf einer Rennstrecke Gas und hatte dabei sogar meinen Spaß. Ich bin nicht die Zielgruppe Manche Autos haben bestimmte Zielgruppen, dies ist nichts Neues. Doch wo liegt die Zielgruppe beim Polo? Als ich frisch den Führerschein hatte, fuhren unheimlich viele Jungs VW Golf. Es war das Anfängerauto für die Männer. Bei meinen Freundinnen hingegen, war der VW Polo weit verbreitet. Es setzte sich dadurch in meinem Kopf fest: Der Golf ist ein Männer-Auto und der Polo ein Frauen-Auto. Doch wie passt der GTI da rein? Bei GTI denkt man doch normalerweise eher an Männer…. also zumindest nicht...
Read More
Hessenchampions 2014: AuPair World

Hessenchampions 2014: AuPair World

Wie versprochen stelle ich Euch einen der Hessenchampions-Gewinner (siehe Liste der Gewinner und Bericht über den Hessenchampions-Abend) genauer vor, die bei der Preisverleihung in der Kategorie Weltmarktführer als Sieger hervorgingen: AuPair World. Hierbei handelt es sich um einen Online-Service, der Gastfamilien und AuPairs mit Kunden zusammenbringt. In der Tat handelt es sich dabei um die führende Au-pair-Agentur weltweit. Wer hätte das gedacht, dass mal ein Service nicht aus San Francisco kommt, dem Mekka der Startups und Internet-Giganten? Sondern? Aus Kassel! Wie es dazu kam? Dieser gute Mann namens Uwe Regenbogen wollte 1997 für seine Familie ein AuPair suchen. Doch so recht zufrieden war er mit den Agenturservices nicht. Kurzerhand entschloss er sich als Programmierer eine Webseite aufzuziehen, die eine direkt Vermittlung erleichtern sollte. 1999 war es dann soweit, AuPair World ging an den Start. Hier auf dem Foto zusammen mit seiner Mitarbeiterin Ann-Kristin Schell, Chief Operating Officer. Wie ging es weiter? 2002 Relaunch von Aupair World, die Website wird in Teilen kostenpflichtig. Die...
Read More
Mercedes Made in China und das Konzeptauto GCode

Mercedes Made in China und das Konzeptauto GCode

Daimler hatte in China ein Fiasko erlebt. Durch Missmanagement gingen die Absatzzahlen empfindlich in den Keller. Das war wor wenigen Jahren und wer sich für die Gründe interessiert, kann das im Artikel "Wie Daimler 17 Mrd Euro in China verschenkte" nachlesen. Seitdem hat Daimler gegenüber BMW und Audi das Nachsehen und versucht mit allen Mitteln eine Aufholjadg zu starten. Eine große Aufgabe, denn 2013 verkaufte Audi 492.000 Einheiten und BMW 327.000 Einheiten. Daimler? 236.000 PKW. Das ist meilenweit entfernt. China ist mittlerweile vom Absatzmarkt zur größtne Autonation der Welt sogar vor den USA aufgestiegen. Natürlich kann auf diesem Markt Daimler nicht einfach nur zusehen, wie der Wettbewerb absahnt. Grund genug damit auch für Daimler, mich zu fragen, ob ich denn nicht an der Eröffnung des neuen F&E Zentrums in Peking teilnehmen möchte. Um zu sehen, was Daimler seitdem alles getan hat, das Missmanagement abzustellen und wieder auf die richtige Spur zu kommen. Die Gelegenheit habe ich natürlich ergriffen. Anbei meine...
Read More
Der neue VW Passat – ein echter Volkswagen

Der neue VW Passat – ein echter Volkswagen

(Gastbeitrag von Cornelia Diedrichs) Als ich ein junges Mädchen war, lernte ich einen jungen Mann kennen, der sich im Bereich Technik selbstständig gemacht hatte. Er arbeitet im Außendienst und musste immer alles bei sich haben, was er für seine Tätigkeit brauchte.  Dies bedeutete vor allem Ersatzteile, Schrauben und Zubehör. Er war kein Fan von Transportern, wie er mir einmal gestand, weswegen für ihn nur ein Wagen in Frage kam: Ein Passat Variant. Der große Kofferraum war seine Lagerhalle, er hatte sich mit einem umgebauten Schrank und 2 Koffern sein gesamtes benötigtes Material fachgerecht einsortiert. Sein Passat glich einer mobilen Werkstatt. Als ich zum ersten Mal einen Blick nach hinten werfen konnte, war ich beeindruckt von den Möglichkeiten, welche dies Auto einem Selbstständigen bot. Neben dem ausreichendem Platz war auch das Fahren angenehm. Ich fühlte mich in dem Wagen einfach wohl. Der neue Passat Wenn es je eine ideale Namensgebung gab, dann die den VW Passat, Passat zu nennen. In Anlehnung an die östlichen Passat-Winde...
Read More
Hessenchampions 2014

Hessenchampions 2014

Der Besuch des Hessischen Unternehmertags 2014 im Wiesbadener Kurhaus war nicht nur von der sehr schönen Location ein sehr angenehmer Tag für mich. Für mich, der sich meistens auf Events von Großunternehmen irgendwo auf dieser Welt befindet, war es ein schöner Anlass sich doch auch mal als Lokalpatriot unter die lokalen Unternehmen und Unternehmer zu mischen. Um einen Eindruck zu gewinnen, was quasi vor meiner Haustür passiert. Es hat sich gelohnt, wie ich finde! Kommen wir zunächst zur Location, die in der Tat sehenswert ist: Worum ging es auf dem Hessischen Unternehmertag? Kurz und bündig: Der Hessische Unternehmertag (HUT) stellt seit 1979 ein Dialogforum für Politik, Wirtschaft und Medien dar. Er ist heute mit 1.200 Gästen die Spitzenveranstaltung der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände. (VhU) Das Event war top organisiert, die Gespräche mit den Teilnehmer verliefen entspannt, insgesamt scheint es eine gute Veranstaltung zu sein, um neudeutsch zu "networken". Hessische Unternehmen, los, auf und hin, es wird auch 2015 ein solches Event wieder geben;)...
Read More
Autoindustrie: Sind die Premium-Hersteller für die Zukunft gewappnet?

Autoindustrie: Sind die Premium-Hersteller für die Zukunft gewappnet?

Wohin segeln BMW, Audi und Daimler, die drei führenden Premiumhersteller der deutschen Autoindustrie? Was sind ihre Herausforderungen? Werden sie in den nächsten 5, 10 oder 20 Jahren die Herausforderungen bewältigen? Immerhin ist das Thema nicht ganz unwichtig, da 80% aller global verkauften Premiumwagen aus Deutschland kommen (inkl. Porsche natürlich). Mit der Frage haben wir uns beschäftigt und können Euch aus unterschiedlichen Perspektiven verschiedene Ausblicke anbieten: - Jens Stratmann hat sich die Herausforderungen von Audi näher angeschaut Audi, Vorsprung durch Technik? - Thomas Majchrzak nimmt die Nr.1 - BMW - ins Visier: BMW, Zukunft und Marktchancen für die Freude am Fahren - Don Dahlmann hat sich mit den generellen Herausforderungen beschäftigt, was es mit den sich verändernden Mobilitäsbedürfnissen auf sich hat: "Mobilitätskonzepte der deutschen Autokonzerne". - Update: Besim Karadeniz hat sich kurzerhand entschlossen, seine Sichtweise über Opels Zukunftsaussichten darzulegen (auch wenn Opel kein Premium ist, freut mich das sehr, dass wir einen Anstoß mitgeben konnten): Zur Gegenwart und Zukunft von Opel. #umparkenimkopf Und wir hier? Wir schauen uns...
Read More

Biogas für Erdgasfahrzeuge: Was könnten die Konzepte leisten?

Befassen wir uns nach dem Artikel über das Erdgas-Hybridfahrzeug von Skoda mit der Frage, ob man anstelle von natürlich vorkommenden Erdgas auch künstlich hergestelltes Erdgas - Biogas genannt - nutzen kann, um damit Erdgasfahrzeuge zu betanken. Um der Endlichkeit fossiler Brennstoffe über regenerative Energiequellen zu entgehen? Ja, sicher kann man das. Biogas herstellen. Ob es aber das Problem der Endlichkeit fossiler Brennstoffe löst, steht auf einem anderen Stern. Ein kurzes Zahlenspielchen 1. Aktueller Bestand an PKWs, davon Erdgas- und Flüssiggasautos in D? 43,8 Mio, davon 79.000 CNG und 501.000 LPG. 2. Erdgas/Biogas-Bedarf für alle Fahrzeuge (bei 38 Mio Privathaushalten und einer durchschn. Fahrleistung von 20.000 KM/Jahr): Wenn 5 Kühe genügend Biogasmaterial produzieren können, um ein Erdgasfahrzeug einmal um den Globus zu schicken (40.000KM), dann brauchen wir in Deutschland wieviel Kühe für die Gesamtwegeleistung*? 95 Mio Kühe! Es stimmt also: Viele Kühe machen Mühe. Aktueller Kuhbestand in D? Wer weiß es? 4,2 Mio. Biogas-Produktionsüberlegungen Biogas erzeugt sich natürlich nicht von alleine. Entscheidend sind Skalierungsfragen: Wieviele...
Read More

Skoda Octavia GTEC: Erdgas statt Benzin – Ich bin doch nicht blöd

Wer sich bisher damit herausgeredet hatte, dass alternative Antriebe bei modernen Autos zu teuer, umständlich oder mangels Reichweite partout nicht alltagstauglich seien, dem gehen langsam aber sich die Argumente aus. Moderne Erdgasfahrzeuge - die jetzt peu á peu auf dem Markt erscheinen - sind herkömmlichen Benzinern überlegen, meiner Meinung nach. Ökologisch und ökonomisch, auf Kurz- und Langstrecken. Besonders, wenn man sie mit Benzinmotoren kombiniert, um das Reichweitenproblem elegant zu umschiffen (say "hybrid"). Die Volkswagen AG bestückt ihre Konzernprodukte aktuell mit einem kombinierten Erdgas- und Benzinantrieb aka CNG-Hybriden, die beides tanken können. Den Beginn macht Skoda, der in der GTEC-Variante ab sofort auf dem Markt erhältlich ist und mit einer gigantischen Reichweite aufwartet. Für Firmenflotten aber auch Privatkunden unglaublich spannend ist. Da Skoda nüchtern-praktische Autos herstellt, die sich mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis auszeichnen, kommen wir ohne Umschweife und Schleifchen zu den... nüchternen Fakten: Der G-TEC benötigt 3,5 Kilogramm Erdgas auf 100 Kilometer und belastet mit 97 Gramm CO2/Km die Umwelt. Die Reichweite beträgt...
Read More

Robophobie: Assistiertes Fahren mit Macken

Nachdem ich nun einige tausend bis mehrere zehntausend Fahrkilometer mit modernsten Fahrzeugen auf dem Buckel habe, verdichtet sich ein Gesamteindruck. So schön Assistenzsysteme auch sind, so haben sie immer noch Macken, die von okay bis unschön ausfallen können. 1. Den Vogel schoss vor einigen Jahren das automatische Distanzsystem des Honda Accord auf der Autobahn ab: Mit Hilfe dieses Systems kann der Fahrer ein maximales Tempo einstellen und der Wagen hält dann bis zur voreingestellten Maximalgeschwindigkeit Abstand zum Vordermann. Beispiel: Ich stelle 160 KM/h ein, fahre auf einen LKW auf, mein Wagen bremst im Voraus mehrere 100 Meter automatisch ohne manuellen Eingriff bis auf 80 KM/h herab und hält einen Sicherheitsabstand. Ich wechsle die Spur und der Wagen beschleunigt selbständig wieder auf 160. Bis ich erneut auf einen langsameren Vordermann auffahre. Funktioniert an sich super und trägt extrem zum enstpannten Fahren bei. Aber? In einer langgezogenen Linkskurve fuhr ich auf der äußeren Spur links mit ca. 180 vor mich dahin. Bis das...
Read More

Canon EOS 1200D und die Companion App

Die Canon EOS M hatte ich bereits im Test und war mit der Systemkamera super zufrieden (auf FB hatte ich darüber ausführlicher berichtet). Nun habe ich die Canon EOS 1200D mit der good old Spiegeltechnik (EOS M kommt ohne Spieglein aus) als Testgerät seit rund 2 Wochen im Einsatz. Hierbei handelt es sich um die preisgünstigste Einsteiger-Cam von Canon, also genau das Richtige für mich Foto-Noob. Was soll ich mit den teuren Cams, wenn ich nicht einmal richtig fotograferen kann? Für mich muss eine Spiegelreflex einfach zu handhaben sein, einigermaßen gute Fotos machen, das Gewicht sollte ok sein und über einige wenige Grundfunktionen verfügen. Das wars schon. Laut Amazon gibts das Modell EOS 1200D ab ca. 400 Euro aufwärts. Was bei dieser Preiseinstufung Canons Ansatz unterstreicht, mit die günstigste Spiegelreflex anzubieten. Was kann das Teil, Auszug aus den Spezifikationen Auflösung: ca. 18,0 MP für Ausdrucke bis A2 Sensortyp: Canon APS-C CMOS-Sensor, ca. 22,3 x 14,9 mm Reihenaufnahmen: max. 3 B/s LCD-Bildschirm: 7,5 cm (3,0 Zoll)...
Read More