Tesla S: ein aalglattes Vergnügen

Autobild war ganz begeistert Das Elektroauto ist 2014 langstreckentauglich. Damit fällt ein großes Argument der Skeptiker der E-Mobilität weg. Doch ein anderes bleibt: Das Auto, das dies geschafft hat, ist eine teure Luxuslimousine. Mit BMW i3 oder Elektro-Golf hätte die Fahrt mehrere Tage gedauert. Mit der Kombination Model S und Supercharger zeigt Tesla der Autonation Deutschland auf deren Heimatboden, wie die Mobilität der Zukunft aussieht. Das Manager-Magazin in e_Kstase Ausgerechnet die Autonation Deutschland ist beim Thema Elektromobilität auf dem besten Wege, zu versagen - das macht der Test überdeutlich. Vom eigenen Anspruch, Leitmarkt für diese Technologie zu sein, ist die Bundesrepublik meilenweit entfernt... Teslas Model S ist wie ein Raumschiff aus der Zukunft in Deutschland gelandet - und es hat einen unwirtlichen Planeten vorgefunden. Das Auto ist derzeit einfach zu gut für Deutschland. Damit ist es aber zugleich ein Ansporn für Industrie und Politik, endlich zur Aufholjagd zu blasen. Heise in sachlicherer Manier: Sicher gibt es Details, die noch verbessert werden können. Erstaunlich am Tesla...
Read More

PKW: Luftwiderstand, Rollwiderstand, Verbrauch, Effizienz, Mathematik

"Hilfe, mein Modell wurde 100 Kilogramm leichter. Was heißt denn das?" "Hilfe, mein PKW hat einen besseren CW-Wert, was bringt mir das?" "Hilfe, wie oft kann ich von 0 auf 100 beschleunigen, bis der Tank leer ist?" All diese Fragen kann man sich theoretisch stellen und mit der Schulter zucken. Oder man überlegt sich, wie sich wohl die Herstellerversprechen von weniger Gewicht und geringeren Luftwiderständen auf den Verbrauch auswirken. Real und theoretisch, wenn man den PR-Speak hört. Das habe ich mir angetan und gebe meine Ergebnisse an dieser Stelle weiter. Mir ging es primär um ein Gefühl für die Relationen. Sprich, um wieviel Prozentpunkte verbessert sich etwas wenn ich es optimiere. Hier standen eben das Aerodynamische und Masseneffekte im Vordergrund. Kleine Warnung: Eigentlich war es mehr eine Arbeit für mich und mein eigenes Verständnis. Ich habe daher relativ wenig darauf geachtet, die Charts für Euch futterfertig und servierbereit anzumalen. Wobei ich mich frage, ob ich überhaupt Charts schön malen kann. Unter erhöhten Aufwendungen,...
Read More

Hilfe, die Autos werden immer teurer

Wer rechnet noch Autopreise von Euro in die gute, alte D-Mark um? Da kommen natürlich irre Preise zustande. Ein heutiger Golf kostet zum Einstieg 34.000 DM, ein Baby-Benz locker 66.000 DM. Und dabei hatte doch ein VW Golf 1 gerade einmal 8.000 DEM anno 1974 gekostet und ein Baby-Benz 26.000 DM anno 1983. Wie kann das nur passiert sein, dass PKW heute so extrem teuer geworden sind? Das kann sich doch keiner mehr leisten! Könnte man vermuten. Allerdings, schaut man sich die Inflationsraten der letzten Jahrzehnte und dazu auch noch den Anstieg der Einkommen an, kommen auf einmal ganz andere Werte heraus, die nicht mehr so krass auseinander liegen. Machen wir also den Vergleich und ziehen hierzu die 1983 erschienene C-Klasse heran (W201 , Typenbezeichnung 190). Wie hat sich der Basispreis ohne Sonderaustattung beim günstigsten Einsteigermodell zur heutigen C-Klasse (W205, Typenbezeichnung C 180) verändert? Anbei die Chart (zum Vergrößern anklicken): 1. Sonderausstattung vs Serienausstattung Der damalige Baby-Benz war in der Tat ein...
Read More

Automarkt-Statistiken: Fahrzeugbestand, Neuzulassungen, Anteil Geschäftswagen 2013

Wird Zeit für ein Update zum Artikel über das Autojahr 2012. Schauen wir uns die Daten rund um Deutschlands PKW-Bestand 2013 an. Alle Daten könnt Ihr der KBA Seite ("Kraftfahrt-Bundesamt") entnehmen. Gesamtbestand Laut KBA waren 43,9 Mio PKWs (Vorjahr 43 Mio) in Deutschland zugelassen, wobei das Durchschnittsalter 8,8 Jahre (Vorjahr 8,7) beträgt. PKW-Neuwagen Im Jahr 2013 kamen insgesamt 2,95 Mio PKWs neu hinzu, im Vorjahr waren es noch +3 Mio PKWs. Wir beobachten demnach die für Neufahrzeuge vorausgesagte Stagnation auf dem deutschen Automarkt. Von den 2,95 Mio PKWs waren 62,10% für gewerbliche Zwecke erworben worden, 37,90% für Privatzwecke. Sprich, nach wie vor bleibt der Neuwagenmarkt fest in gewerblicher Hand und demnach kann man immer noch sagen, dass PKW-Innovationen über Firmenwagenkanäle in den Markt diffundieren. Anders gesagt: Da Firmenwagen betrieblich absetzbare Ausgaben darstellen, wird ein Großteil der Innovationen durch Steuererleichterungen finanziert. Anbei eine Übersicht der Top 50 PKW Modelle im Februar 2014, sortiert nach Anzahl Verkäufe, nach gewerblichen Anteil und privaten Anteil. Damit Ihr ein Gefühl...
Read More

Zahlenbomben: Die wichtigsten Märkte der drei Premiummarken BMW, Audi und Daimler

Da ich nun einige Male nach den Einzelentwicklungen auf den Märkten im Vergleich des Dreiergestirns gefragt wurde, einfach mal die Charts (Absatzdaten stets in 1.000er Einheit) anbei Global zuerst, 2008-2013 Deutschland, 2008-2013 China, 2008-2013 USA, 2008-2013 Marktanteile zwischen den 3 Marken, 2013 Lesart: In China werden 1,12 Mio PKWs von Audi, BMW und Daimler abgesetzt. Davon sind 44% Audi, 35% BMW und 21% Daimler. Absatzanteil am jeweiligen Gesamtabsatzvolumen von Audi, BMW oder Mercedes Lesart: Audi setzt 31% aller Audi-Modelle in China ab, BMW setzt 44% aller BMWs in Europa ab, Daimler setzt 20% aler Daimler-PKW inkl. dem Smart in den USA ab...
Read More

Zahlenbomben: Audi 2008-2013 und Aufstieg der Marke in den Premium-Olymp

Machen wir weiter mit der Betrachtung der drei Premiumautomarken, diesmal mit Audi. Was wir bisher betrachtet haben: - Daimler vs BMW, 25 Jahre Wettkampf - Daimler: 2008-2013 - Globaler Premiummarkt 2013: Status Quo Audi entstand als Marke erst 1985. Am 1. Januar 1985 wurde die Bezeichnung "Audi NSU Auto Union AG" in "Audi AG" umgewandelt. Zuvor war die Geschichte der Firma recht kunterbunt: Nachdem im August 1948 die Auto Union AG im Handelsregister Chemnitz gelöscht worden war, existierte das Unternehmen nicht mehr und konnte 1949/1950 in der Bundesrepublik als Auto Union GmbH mit Sitz Ingolstadt neu gegründet werden. Viele Mitarbeiter aus den ehemaligen Werken in Zwickau, Zschopau und Chemnitz setzten sich nach Ingolstadt ab und initiierten einen Neuaufbau. Allen anderen voran standen der ehemalige Vorstandsvorsitzende der alten Chemnitzer Auto Union Richard Bruhn und sein Stellvertreter Carl Hahn. ... Auf Drängen des Hauptaktionärs Friedrich Flick übernahm 1958 die Daimler-Benz AG 88 % des Gesellschaftskapitals der westdeutschen Auto Union GmbH. In der Zeit von 1964 bis 1966 kaufte die...
Read More

Zahlenbomben: Wie Daimler 17 Mrd Euro in China verschenkte

Betrachten wir die letzten 5 Jahre, wie sich die drei Premiummarken geschlagen haben. Wo legten sie auf welchem Markt zu und wo stolperten sie gewaltig? Starten wir bewusst mit dem Jahr 2008/2009. Dem Chaosjahr der Autobranche im Rahmen der Finanzkrise. Wie haben sich die Märkte seitdem wieder erholt? Fassen wir die Nummer 3 zuerst ins Auge: Daimler! Die 2004 die Absatzkrone an BMW abgeben mussten und 2012 dann auch noch von Audi überholt wurden. Das eine Ereignis schmerzt seit 10 Jahren. Das Audi-Ereignis wurmt Daimler umso mehr, dass ein Newcomer zum Überholvorgang ansetzte. Die Erschütterungswellen peitschen den einstigen Autokönig seitdem voran und rüttelten gehörig am Selbstbewusstsein. Schauen wir uns also die letzten 5 Jahre an. Und lernen vor allen Dingen, was es ökonomisch bedeutet, wenn man stolpert. Die Dimensionen sind wahrhaft gigantisch. Daimler 2008-2013 Beginnen mit den Absatzvolumina. Die Abverkäufe werden in 1.000er Einheiten dargestellt, seit 2008 bis 2013. Je Region und Jahr: Was kann man sehen? - Zunahme der Verkäufe um 23%, von...
Read More

Zahlenbomben: Globaler Wettkampf der drei Premiummarken

Wie haben die drei Premiumhersteller Audi, BMW und Daimler 2013 abgeschnitten? Um ein Gefühl dafür zu bekommen, anbei eine kompakte Übersicht der Absatzdaten. Die drei dominierenden Premiumhersteller glänzten auch 2013 mit markanten Absatzdaten rund um den Globus. Alle drei zusammen setzten 2013 insgesamt 5.1 Mio PKW Einheiten ab und nahmen mit ihrer PKW-Sparte 184 Mrd Euro ein. Jaguar/Land Rover ist der einzige Wettbewerber, der noch einigermaßen mithalten kann, allerdings mit einem großen Abstand (425.000 PKWs, um ca. 3/4 weniger als Audi, BMW oder Daimler). Schauen wir uns das gesamte Datenblatt an - Verkaufte Einheiten insgesamt (2013 zu 2012) - Umsatz, Gewinn und durchschnittlicher Umsatzerlös je Einheit - Verkaufte Einheiten in China, Asien, USA, Europa und Deutschland - Anteil der globalen Einzelmärkte am Gesamtverkauf Umsatz und Erlös pro verkaufter Einheit Das Automobilgeschäft ist nach wie vor neben dem Energie- und Finanzsektor ein sehr umsatzträchtiges Segment. Für Deutschland sowieso die wichtigste Industrie. Welche immensen Umsätzerlöse alle drei mit dem Verkauf von PKWs schreiben, sehen wir deutlich. BMW 71...
Read More

Moderne PKW Welten: Von Navigation über Abziehbild zu Panik

Im Handelsblatt findet sich ein prima Artikel über Wohl und Wehe der Daten, die in modernen PKWs anfallen: Der überwachte Autofahrer "Je mehr Hightech in unseren Autos steckt und je stärker diese mit der Außenwelt vernetzt sind, desto schwieriger wird es, sie gegen An- und Eingriffe zu schützen. Experten fürchten nicht nur um die Sicherheit der Daten". Beispiel eCall Schon bei eCall (dem womöglich bald einzuführenden Notrufsystem in der EU, das bei einem Crash die Rettungsdienste automatisch informiert) gab und gibt es Bedenken seitens der Verwendung der Daten für über das Crash-Szenario hinausgehenden Möglichkeiten. Manche sprechen gar davon, hier würde eine Telematik-Infrastruktur ohnegleichen geschaffen, um die PKWs und Fahrer zu überwachen. Denn, wenn jedes Neufahrzeug gesetzlich zwingend mit einem eCall ausgestattet ist, melden doch alle Fahrzeuge ihre Positionsdaten. NSA und Rasterfahndung lässt grüßen, unken die Kritiker. Auf Basis des System kann man dann noch weitergehende Szenarien schaffen, für Versicherungen, Werkstätten und die Polizei. Die Kritiker sind Jahre hinterher Weit gefehlt die Bedenken? Die jetzt aufkommenden Gespräche...
Read More

Wir haben eine schlimme Nachricht für sie, Ihr Kind…

... wurde auf dem Schulweg überfahren. Ist so mit der schlimmste, denkbare Elternalbtraum schlechthin. Wir leben nun einmal mit der latenten Angst. Umgekehrt weiß ich, dass dies oftmals der schlimmmste Albtraum von Autofahrern ist, ein Kind zu überfahren. Die Angst ist leider nicht unberechtigt. Wer Kinder kennt, weiß leider um die Unaufmerksamkeit von den Kleinen. Mein Kleiner hat es nur der schnellen Reaktion einer Autofahrerin zu verdanken, dass er beim plötzlichen Überqueren an der roten Fußgängerampel (ich glaube, er wollte einem anderen Kind hinterherlaufen, das schon auf der anderen Straßenseite war) nicht erwischt wurde. Unseren Kindern, uns Eltern und uns Autofahrern wird womöglich in nicht allzu ferner Zukunft ein Stück Technik helfen können. Zunächst, von welchen Zahlen reden wir eigentlich? Im Durchschnitt kam im Jahr 2012 alle 18 Minuten ein Kind im Alter von unter 15 Jahren im Straßenverkehr zu Schaden. Insgesamt waren es 29.321 Kinder, die im Jahr 2012 auf Deutschlands Straßen verunglückten, davon 73 tödlich. Im Vergleich zum Vorjahr...
Read More