Elektrofahrzeuge: Kobalt-Abbau und Verantwortung der Autohersteller

Elektrofahrzeuge: Kobalt-Abbau und Verantwortung der Autohersteller

Die FAZ berichtet über den Kobalt-Abbau: Der Weg zum Elektroauto führt über den Kongo (bitte vorab lesen). Da Kobalt aber auch andere Rohstoffe im Zuge der Elektromobilität zum Einsatz kommen werden, darf und muss man sich fragen, wie und ob Autohersteller in der Verantwortung stehen. Audi / Volkswagen AG Hierzu habe ich Autohersteller befragt und Audi hat am schnellsten geantwortet. Das Vollzitat: ---------------------------------------------------- Wir haben uns bei Audi intensiv mit dem Thema seltene Erden auseinander gesetzt. Zum Beispiel Kobalt: Audi bezieht Kobalt nicht direkt. Jedoch tauschen wir uns intensiv mit unseren Batteriezellen-Lieferanten über Nachhaltigkeit in deren Lieferketten aus. Die Wahrung von Menschenrechten ist Bestandteil unserer Nachhaltigkeitsanforderungen, die in unsere Lieferverträge integriert sind. Unsere Lieferanten sind verpflichtet, diese Anforderungen wiederum an ihre Lieferanten weiterzugeben. Alle Hinweise auf Verstöße nehmen wir sehr ernst und gehen diesen unmittelbar und konsequent nach. Darüber hinaus haben wir an einer branchenweiten Risiko-Analyse für die HV-Batterie-Lieferkette teilgenommen, die der UN Global Compact initiiert hat. Ziel war es, die Risiken für Menschenrechtsverletzungen zu erfassen. Diese Initiative...
Read More
Erdgasfahrzeuge: Deutschen ist Mitmensch und Umwelt egal?

Erdgasfahrzeuge: Deutschen ist Mitmensch und Umwelt egal?

Erdgasfahrzeuge sind deutlich abgasärmer, stoßen nahezu keinen Feinstaub (sprich Verbrennungsruß) und kaum Stickoxide (NOX) aus. Beide Sorten von Abgas schädigen die Atemwege und stehen laut Langzeitstudien der WHO aber auch unter deutschen Lungenärzten unter dem dringenden Verdacht, stark krebserregend zu sein. Zudem fallen je nach Gasart (H-Gas oder L-Gas) bis zu 70% weniger Kohlenmonoxid und bis zu 25% weniger CO2 an. Exzellente Werte für den Mensch in der Stadt, besser für das Klima denn Benziner und Diesel. Was Reichweite angeht, kommt man mit 1 kg Gas weiter als mit 1 l Benzin oder Diesel. Was den Tankpreis angeht (1,10 € für 1 kg CNG) , fährt man umgerechnet in Reichweitenkilometern grob 30% je Kilometer günstiger. Für besondere Angsthasen werden CNG-Fahrzeuge auch gerne mit einem Benzinmotor ausgestattet. Somit kommt man je nach Tankinhalten 500 km mit Erdgas und 500 km mit Benzin, teilweise sogar deutlich weiter. Tankstellen? ja, gibt es. Knapp 900. Sollen laut Regierung bis 2.000 hochgefahren werden. Gegenüber 14.000 Tanken für...
Read More
Der neue Audi A8: Was heute technisch machbar ist, ohne Elektroantrieb

Der neue Audi A8: Was heute technisch machbar ist, ohne Elektroantrieb

Wie lange müsst ihr sparen, um sich einen Wagen für 150.000 Euro zu leisten, selbst wenn ihr wirklich wolltet? Für die meisten ist das nicht machbar. Stattdessen wird es ein Gebrauchter für 10k sein? Ok. Der wird alles das haben, was heute der neue Audi A8 hat und mehr! In 10 Jahren, in 20 Jahren. Oder wenn Eure Kinder einen Wagen kaufen. Ein Luxuswagen wie der A8 ist nichts anderes als eine Vorschau in die automobile Zukunft für Normalsterbliche. Tatsächlich reden wir von diesen langen Zeiträumen. Selbst wenn euch der Schlitten zu groß, zu fett, zu pompös, zu teuer ist. Technik demokratisiert sich, sagt man. Manches dauert je nach Preis und Beliebtheit kürzer, manches länger, bis es in andere PKW-Segmente diffundiert. Wer wissen will, wie es auf dem künftigen Automarkt aussehen wird, liest weiter. Wer nur Radl fährt und Kühe melken möchte, für den habe ich keine vegane  Biotechnik an Bord. Bevor wir uns mit der Technik des neuen Audi A8...
Read More
Alles steigt auf SUV um: Marktentwicklung seit 2010

Alles steigt auf SUV um: Marktentwicklung seit 2010

Bei der Betrachtung des Premiummarktes (Audi, BMW, Mercedes) fällt natürlich auch in diesem Bereich auf, dass SUVs die größten Wachstumsraten aufweisen. Während die Segmente der Oberklasse (Audi A8, Mercedes S-Klasse, BMW 7), oberen Mittelklasse (Audi A6, BMW 5 und Mercedes E-Klasse) und mittlerweile auch der Mittelklasse (Audi A4, BMW 3/4 und Mercedes C-Klasse) eher stagnieren, haben die Kompaktklasse (Audi A1/A3, BMW 1/2, Mercedes A/B-Klasse) und die SUV-Reihen (Audi Q2, Q3, Q5, Q7 / BMW X1, X3, X5, X6 / Mercedes GLA, GLC, GLE, GLS) ordentlich Speck angefuttert. Das spiegelt sich deutlich in den Daten wider, wenn man die Absatzzahlen von Audi, BMW und Mercedes zusammenrechnet: Das SUV-Segment hat von 688.000 anno 2010 auf aktuell knapp 2 Millionen zugelegt. Ein Abklingen ist nach wie vor nicht in Sicht. Die Wachstumsraten sind deutlich zweistellig. Der Käufer nimmt Nachteile wie höheren Treibstoffverbrauch, schlechteres Handling, problematische Sicherheit für unfallbeteiligte Verkehrsteilnehmer und höhere Anschaffungspreise anscheinend gerne im Kauf, um Sitzeinstieg, Sicherheitsgefühl, Übersichtlichkeit nach vorne und mehr Raumgefühl...
Read More
Können Audi, BMW und Mercedes auf den globalen Automärkten bestehen?

Können Audi, BMW und Mercedes auf den globalen Automärkten bestehen?

Wie haben sich die Automärkte vom Volumen her seit 2010 entwickelt? Welche Regionen waren besonders spannend, welche nicht? Und, wie haben sich die drei Premium-Anbieter Audi, BMW und Mercedes geschlagen? Mit welchen Modellen konnten sie gewinnen und wo haben sie verloren? Wie schnitten sie im direkten Vergleich ab? Abschließend betrachten wir den Zukunftsmarkt. Wo marschiert die Autobranche hin in Zeiten der zunehmenden Elektrifizierung und Digitalisierung? In einer Serie von sechs Artikeln werden wir auf diese Fragen eingehen. Im ersten Artikel betrachten wir: Wie viele PKWs werden weltweit abgesetzt? Wie hat sich der Absatz in den wichtigsten Regionen USA, China (& Asien), Deutschland (& Europa) entwickelt? Konnten die Premium-Anbieter Schritt halten? Weltmarktentwicklung seit 2010 Der PKW-Absatz sich seit 2010 von 59.100.000 auf 81.100.000 um 37% vergrößert. China dominiert, Deutschland stagniert Deutlich zu sehen: Chinas Automarkt ist mit Abstand am stärksten gewachsen, obgleich das starke Wachstum nachgelassen hat. Die USA wächst aufgrund der bereits hohen Autodichte bei Weitem nicht so stark, allerdings immer noch überraschend deutlich. Fakt ist: China hat die...
Read More
Audi Q5: Ein toller SUV dank vieler, teurer Extras

Audi Q5: Ein toller SUV dank vieler, teurer Extras

30 Grad im Schatten, 40 Grad in der brennenden Sonne. Drumherum Wüste mit karger Bepflanzung. Staubige und miese Straßenverhältnisse. Willkommen in Baja California, der knalleheißen Halbinsel Mexikos mit 350 Sonnentagen pro Jahr. Von all dem bemerkt man im neuen Audi Q5 nicht wirklich etwas. Die Klimaanlage hält die Hitze und den Staub außen vor, das luftgefederte Fahrwerk dämpft die ekligen Straßenverhältnisse komfortabel weg und der dynamische Allrad-Antrieb hält den Wagen trotz sandigem Untergrund auf Spur. Willkommen in einem Premiumfahrzeug, das erst bei derartigen Bedingungen seine ganze Stärken ausspielt, die sich Audi gut bezahlen lässt. Man kann sich gut vorstellen, wie das Fahrzeug in Deutschland widrige Wetterlagen, kaputte Straßenbeläge und lange Autobahnfahrten zum Frühstück verputzt. Klar, natürlich können das auch Wettbewerber wie Mercedes und BMW für sich in Anspruch nehmen. Die Luft im Premiumbereich ist dünn, Unterschiede machen sich kaum bemerkbar. Aber eines fällt in der Tat besonders auf: Es geht egal bei welcher Fahrsituation im Innenraum flüsterleise zu, egal ob...
Read More
Apple Auto, Google Auto: Warum die Autohersteller Apple oder Google kaufen werden

Apple Auto, Google Auto: Warum die Autohersteller Apple oder Google kaufen werden

Die Managerriege der Autohersteller werden die Nachrichten und Gerüchte über einen möglichen Einstieg Apples in das Autogeschäft nicht erst seit Aufkommen der Meldungen aufhorchen lassen. Seitdem Google jedesmal aufs Neue mit ihrem Forschungsprojekt (Ziel: Ein selbstfahrendes Fahrzeug womöglich auf die Straße zu bringen, entweder als Trägersystem über die Softwareintelligenz oder aber mitsamt Hardware) für Aufsehen sorgt, sputen sich die Hersteller etwas mehr. Sie zeigen und erzählen uns allerorten, wann denn ihre Fahrzeuge autonom über die Straßen rollen werden. Teilautonom bis X, vollautonom bis Y. Müssen sich die Autohersteller wirklich Sorgen machen? Immerhin betonen Chefs wie Reithofer (BMW) und der mächtigste Autochef der Welt - Winterkorn (als verlängter Arm des Tycoons Piëch) -, der Automobilbau sei sehr komplex, die Foschungs- und Entwicklungsinvestitionen riesig, die Anzahl der Ingenieure und Spezialisten entsprechen mehreren Divisionsstärken (Heise 1, Heise 2). So schnell könne man ihnen also die Butter nicht vom Brot nehmen. Sie sind wachsam, gerüstet und gewappnet. Die Achillesferse der Autohersteller Nehmen wir an, dass es stimmt:...
Read More
Der neue Audi A1 und A1 Sportback in Bildern

Der neue Audi A1 und A1 Sportback in Bildern

der neue Audi A1/A1 Sportback in Bildern, wer mal schauen mag, wie das neue Einsteigermodell ausschaut: Bilder von Sandra Schink / und Audi Presse im Flickr Album zusammen: Einsteigermodell? Ja, vier von fünf A1 Käufern sind erstmalig Audi-Kunde. Audi bohrt nicht überraschend die diversen Individualisierungsmöglichkeiten noch weiter auf, um den Jungeneinsteigern den Einstieg zu versüßen. Seit 2010 wurden 500.000 Einheiten verkauft, vorwiegend im EU-Bereich, China und Japan. Ab Frühjahr 15 gibts den nackt ab 19.200 Euro (1.4 TDI Ultra). Weitere Bilder im Flickr Album...
Read More
Autoindustrie: Sind die Premium-Hersteller für die Zukunft gewappnet?

Autoindustrie: Sind die Premium-Hersteller für die Zukunft gewappnet?

Wohin segeln BMW, Audi und Daimler, die drei führenden Premiumhersteller der deutschen Autoindustrie? Was sind ihre Herausforderungen? Werden sie in den nächsten 5, 10 oder 20 Jahren die Herausforderungen bewältigen? Immerhin ist das Thema nicht ganz unwichtig, da 80% aller global verkauften Premiumwagen aus Deutschland kommen (inkl. Porsche natürlich). Mit der Frage haben wir uns beschäftigt und können Euch aus unterschiedlichen Perspektiven verschiedene Ausblicke anbieten: - Jens Stratmann hat sich die Herausforderungen von Audi näher angeschaut Audi, Vorsprung durch Technik? - Thomas Majchrzak nimmt die Nr.1 - BMW - ins Visier: BMW, Zukunft und Marktchancen für die Freude am Fahren - Don Dahlmann hat sich mit den generellen Herausforderungen beschäftigt, was es mit den sich verändernden Mobilitäsbedürfnissen auf sich hat: "Mobilitätskonzepte der deutschen Autokonzerne". - Update: Besim Karadeniz hat sich kurzerhand entschlossen, seine Sichtweise über Opels Zukunftsaussichten darzulegen (auch wenn Opel kein Premium ist, freut mich das sehr, dass wir einen Anstoß mitgeben konnten): Zur Gegenwart und Zukunft von Opel. #umparkenimkopf Und wir hier? Wir schauen uns...
Read More

Zahlenbomben: Die wichtigsten Märkte der drei Premiummarken BMW, Audi und Daimler

Da ich nun einige Male nach den Einzelentwicklungen auf den Märkten im Vergleich des Dreiergestirns gefragt wurde, einfach mal die Charts (Absatzdaten stets in 1.000er Einheit) anbei Global zuerst, 2008-2013 Deutschland, 2008-2013 China, 2008-2013 USA, 2008-2013 Marktanteile zwischen den 3 Marken, 2013 Lesart: In China werden 1,12 Mio PKWs von Audi, BMW und Daimler abgesetzt. Davon sind 44% Audi, 35% BMW und 21% Daimler. Absatzanteil am jeweiligen Gesamtabsatzvolumen von Audi, BMW oder Mercedes Lesart: Audi setzt 31% aller Audi-Modelle in China ab, BMW setzt 44% aller BMWs in Europa ab, Daimler setzt 20% aler Daimler-PKW inkl. dem Smart in den USA ab...
Read More
12