Der neue Opel Ampera-e: Der Preis ist heiss

Der neue Opel Ampera-e: Der Preis ist heiss

Der für Frühjahr angekündigte Opel Ampera-e ist das Schwesterfahrzeug des US-Modells „Chevrolet Bolt“. Das bereits auf dem US-Markt in den Bundesstaaten Kalifornien und Oregon bestellbar ist. Wer einen Blick rüberwerfen will, kann den Konfigurator des Bolts starten. Der US-Startpreis beträgt zunächst einmal 37.495 USD. Zuzüglich Gebühren und Steuern minus Förderung eines Elektrofahrzeugs. Ein Blick auf den US-Markt, speziell Kalifornien: Was bringt Förderung? Bevor wir direkt zum Ampera-e kommen, schauen wir uns das US-Förderspektakel an: Der US-Staat gewährt Käufern eine Prämie von 7.500 USD. Auf den Kauf eines vollelektrischen Autos. Der Bundesstaat Kalifornien - der als besonders streng gilt und Umweltmaßnahmen fördert - legt eine Schippe von 2.500 USD drauf. Hinzukommt eine entscheidende Vorschrift in Kalifornien, die mittlerweile weitere neun US-Bundesstaaten übernommen haben: Fahrzeughersteller werden verpflichtet, Umweltpunkte über den Verkauf von Elektro- und Hybridfahrzeugen zu sammeln. Für ein verkauftes Elektrofahrzeug gibt es 1-4 Punkte. Für einen Hybrid zwischen 0,4 - 1,3 Punkte. Die Punktevergabe basiert auf dem exakten Antriebstyp und der Reichweite des Fahrzeugs. Kalifornien schreibt...
Read More
Apple Auto, Google Auto: Warum die Autohersteller Apple oder Google kaufen werden

Apple Auto, Google Auto: Warum die Autohersteller Apple oder Google kaufen werden

Die Managerriege der Autohersteller werden die Nachrichten und Gerüchte über einen möglichen Einstieg Apples in das Autogeschäft nicht erst seit Aufkommen der Meldungen aufhorchen lassen. Seitdem Google jedesmal aufs Neue mit ihrem Forschungsprojekt (Ziel: Ein selbstfahrendes Fahrzeug womöglich auf die Straße zu bringen, entweder als Trägersystem über die Softwareintelligenz oder aber mitsamt Hardware) für Aufsehen sorgt, sputen sich die Hersteller etwas mehr. Sie zeigen und erzählen uns allerorten, wann denn ihre Fahrzeuge autonom über die Straßen rollen werden. Teilautonom bis X, vollautonom bis Y. Müssen sich die Autohersteller wirklich Sorgen machen? Immerhin betonen Chefs wie Reithofer (BMW) und der mächtigste Autochef der Welt - Winterkorn (als verlängter Arm des Tycoons Piëch) -, der Automobilbau sei sehr komplex, die Foschungs- und Entwicklungsinvestitionen riesig, die Anzahl der Ingenieure und Spezialisten entsprechen mehreren Divisionsstärken (Heise 1, Heise 2). So schnell könne man ihnen also die Butter nicht vom Brot nehmen. Sie sind wachsam, gerüstet und gewappnet. Die Achillesferse der Autohersteller Nehmen wir an, dass es stimmt:...
Read More