Wird Zeit für ein Update zum Artikel über das Autojahr 2012. Schauen wir uns die Daten rund um Deutschlands PKW-Bestand 2013 an. Alle Daten könnt Ihr der KBA Seite („Kraftfahrt-Bundesamt“) entnehmen.

Gesamtbestand
Laut KBA waren 43,9 Mio PKWs (Vorjahr 43 Mio) in Deutschland zugelassen, wobei das Durchschnittsalter 8,8 Jahre (Vorjahr 8,7) beträgt.

PKW-Neuwagen
Im Jahr 2013 kamen insgesamt 2,95 Mio PKWs neu hinzu, im Vorjahr waren es noch +3 Mio PKWs. Wir beobachten demnach die für Neufahrzeuge vorausgesagte Stagnation auf dem deutschen Automarkt. Von den 2,95 Mio PKWs waren 62,10% für gewerbliche Zwecke erworben worden, 37,90% für Privatzwecke. Sprich, nach wie vor bleibt der Neuwagenmarkt fest in gewerblicher Hand und demnach kann man immer noch sagen, dass PKW-Innovationen über Firmenwagenkanäle in den Markt diffundieren. Anders gesagt: Da Firmenwagen betrieblich absetzbare Ausgaben darstellen, wird ein Großteil der Innovationen durch Steuererleichterungen finanziert.

Anbei eine Übersicht der Top 50 PKW Modelle im Februar 2014, sortiert nach Anzahl Verkäufe, nach gewerblichen Anteil und privaten Anteil. Damit Ihr ein Gefühl bekommt, wie sich Modellkäufe nach Kaufzweck unterscheiden. Generell kann man sagen, dass hochwertigere Fahrzeuge als Firmenwagen erstanden werden. Privatkäufer bevorzugen Modelle mit weniger Hubraum und PS, da günstiger. Die anteilig meisten Privatkäufer konnten sich für die Modelle Dacia Sandero, Fiat Ducato, Toyota Yaris und Skoda Yeti erwärmen. Hier erreicht der Privatanteil Spitzenwerte zwischen 66% – 88%. Im Bereich Firmenwagen finden wir mit einem Gewerbeanteil in der Spitze von ca. 90% Modelle wie den BMW 5er, Audi A4 und A6 oder den VW Passat in der Spitzengruppe wieder.
Top 50 PKW Neufahrzeuge

Top 3 Modelle je Segment
Nach der Unterteilung des KBA waren dies die drei am meisten abgesetzten PKW Neuwagenmodelle in ihrem Segment für das Gesamtjahr 2013 (Quelle: „Neuzulassungen von Personenkraftwagen nach Segmenten und Modellreihen im Dezember 2013“, .pdf / nicht vom Monatstitel verwirren lassen, dort werden auch die Gesamtzahlen für 2013 ausgewiesen):
Top 3 Modelle je Segment
Gesamt = Anzahl Gesamtverkäufe aller Modelle in diesem Segment, nicht nur Top 3
Gesamt in Prozent = Anteil des Segments an gesamten Neuzulassungen (2,95 Mio)
PKW Modell in Prozent = Anteil an Gesamtverkäufen im jeweiligen Segment („Segment-Marktanteil“)

Die beliebtesten Farben sind nach wie vor Grau und Schwarz; denkt an zurückhaltende Firmenwagen. Die Farbe Weiß hat auf dem privaten Sektor jedoch stark zugenommen.
Populäre Farben bei Neufahrzeugen

Gebrauchtwagenmarkt / Neuwagenmarkt
Insgesamt wurden anno 2013 10,04 Mio Fahrzeuge gehandelt, wovon 7,09 Mio Gebrauchte (70,62%) und 2,95 Mio Neufahrzeuge (29,38%) waren. Ausgehend vom Gesamtfahrzeugbestand (43,9 Mio PKWs) sind rund 90% aller PKWs in privater Hand. Wer übrigens einen Gebrauchten erwirbt, hat ein im Schnitt 9 Jahre altes Fahrzeug. Der Anteil der privat erworbenen Neufahrzeuge betrug 11% vom Gesamthandel. Sprich? Nur jedes neunte Fahrzeug, das ein privater Kunde erwirbt, ist ein Neufahrzeug.

Alternative Antriebe
Hier sieht es immer noch sehr, sehr mau aus. Obgleich sich die Zahl der Neuzulassungen von Elektrofahrzeugen zu 2012 verdoppelt hat (6.051, +104%), kommen wir summa summarum über alle Alternativantriebe hinweg auf 46.534 Neuzulassungen, was einer Zunahme von 13% gegenüber 2012 entspricht (Erdgasanteil 16,8%, Flüssiggas 13,5%, Elektro 13%, Hybrid 56,6%). Macht gegenüber den Gesamtneuzulassungen einen Marktanteil von 1,58% aus (Vorjahr 1,37%). Interessant ist, dass bei den reinen Elektrofahrzeugen lediglich 14% Privatkäufer zuschlagen. Nach wie vor gelten reine Elektrofahrzeuge Privatkonsumenten als zu teuer und hinsichtlich der Reichweite als ungenügend. Hier schlagen dann doch eher Firmen zu, die sich gerne einen grünen Anstrich geben. Für Hybride hingegen können sich 55% Private erwärmen, die zugleich mehr als die Hälfte alle alternativen Neuzulassungen ausmachen. Bei Flüssiggas sind es sogar 74% Privatkäufe.

Blogger seit 2003. Technikaffin, neugierig, am technischen Wandel der Zeit interessiert, Anhänger und Skeptiker des Fortschrittsglaubens. Track Record meiner ex-Blogs: MEX-Blog 2003-2005 (Wirtschaftsblog), WoW-Blog 2005-2009 (Gamingblog), 321Blog 2007 (eBay), BasicThinking 2003-2009 (Tech&Startups). Aktive Blogs: RobertBasic.de seit 2009 und Buzzriders.com seit 2011.

Facebook Twitter LinkedIn Google+ Flickr YouTube 

One Comment

Comments are closed.