Hessenchampions 2014

Hessenchampions 2014

Der Besuch des Hessischen Unternehmertags 2014 im Wiesbadener Kurhaus war nicht nur von der sehr schönen Location ein sehr angenehmer Tag für mich. Für mich, der sich meistens auf Events von Großunternehmen irgendwo auf dieser Welt befindet, war es ein schöner Anlass sich doch auch mal als Lokalpatriot unter die lokalen Unternehmen und Unternehmer zu mischen. Um einen Eindruck zu gewinnen, was quasi vor meiner Haustür passiert. Es hat sich gelohnt, wie ich finde! Kommen wir zunächst zur Location, die in der Tat sehenswert ist: Worum ging es auf dem Hessischen Unternehmertag? Kurz und bündig: Der Hessische Unternehmertag (HUT) stellt seit 1979 ein Dialogforum für Politik, Wirtschaft und Medien dar. Er ist heute mit 1.200 Gästen die Spitzenveranstaltung der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände. (VhU) Das Event war top organisiert, die Gespräche mit den Teilnehmer verliefen entspannt, insgesamt scheint es eine gute Veranstaltung zu sein, um neudeutsch zu "networken". Hessische Unternehmen, los, auf und hin, es wird auch 2015 ein solches Event wieder geben;)...
Read More

Audi A3 und fahren mit Geotagging

So langsam aber sicher kommen die Autofirmen auf den Trichter, was sich mit dem vernetzten Auto anstellen ließe. Woran man das sieht? Auch an dieser Idee, die ich kurz vorstellen möchte: Das neue Navigationssystem des Audi A3 enthält ein Feature namens "Bildernavigation". Das finde ich total geekig und einen kleinen Knaller mit Potential. Wie man "reinkommt"? Zunächst einmal das Menue des gesamten "MMI" aufrufen. So nennt Audi das Computersystem, das den Fahrer beglückt und umgekehrt der Fahrer anfassen darf. Was enthält das Grundmenue? Telefon, Navi, Connect (="Internet"), Radio, Media, Wagen-Setup. Dort ab ins Navi-Menue und dann den Punkt "Bilderziele" aufrufen. Wie groß ist eigentlich der Monitor? 7 Zoll. Reicht völlig aus. Wie man das System grundsätzlich bedient? Der Monitor wäre für Touch-Eingaben mit 7 Zoll groß genug. Geht aber nicht. Der Monitor ist nur zum Anzeigen da. Warum? Audi meint, der Schirm ist zu weit vom Fahrer entfernt und zweitens würde der Monitor in der Halterung beschädigt werden, wenn man mit seinen...
Read More

Alterszwang für Ingenieure und Produktmanager?

Ob wir heute ein Auto, einen Computer, ein Smartphone, eine Software, eine Waschmaschine oder was auch immer erblicken, können wir uns dann sicher sein, dass die Verantwortlichen die Belange der Senioren beim Produktdesign berücksichtigt hatten? Warum eigentlich nicht? Dürfen Senioren nicht ebenso wie wir Jungspunte Anspruch darauf haben, dass das Produkt in ihren Händen genauso gut funktioniert wie in unseren Händen? Das ist zwar gegeben, doch die Bedienbarkeit ist eine ganz andere. Senioren haben es nicht mehr so mit scharfen Augen, einem guten Geruchs- und Geschmackssinn. Ebenso ist ihr Tastsinn eingeschränkt. Die Beweglichkeit ist teilweise ein Fluch für sich. Je nachdem wie fit ein Senior geblieben ist, werden all die Alterungserscheinungen früher oder später dennoch eintreten. Was wir hören? Die Gesellschaft "altert". Diese Aussage betrifft soweit ich informiert bin alle europäischen Länder. Die Bevölkerung schrumpft, der Anteil der Senioren steigt logischerweise. Damit ändern sich die auch die Bedürfnisstrukturen bei den Konsumenten. In Japan ist es schon längst Realtität, einen großen...
Read More

eIDEE-Wettbewerb: Preisträger vorgestellt

Die Deutsche Bundesdruckerei hatte einen sogenannten eIDEE-Wettbewerb ausgelobt. Warum? Um Anwendungsideen für den neuen Personalausweis zu entwickeln, den in wenigen Jahren mehr oder minder alle Bundesbürger besitzen werden. Mit dessen Hilfe lassen sich u.a. über das Netz elektronische Identifikationsverfahren aufsetzen (via persönlichen aber auch anonymen Datenaustausch). Man muss sich das einmal auf der Zunge zergehen lassen! Da wird ein wesentliches Dokument unseres Staatswesens herausgegeben, aber so wirklich interessieren sich die Bürger nicht dafür. Höchsten gibt es Unkenrufe, wie schlimm diese neue Überwachsungsfunktion sei. Was man auch mit einem "schade" betiteln kann, denn die praktischen Anwendungsszenarien gerade im Bereich der Abkürzung papierhafter Bürokratiewege sind unzählig. Aber auch in der Privatwirtschaft, um zahlreiche Rechts- und Identifikationsvorgänge zügiger abzuschließen (inkl. der Möglichkeit, mit einem Pseudonym zu arbeiten, ohne die persönlichen Daten übermitteln zu müssen). Genau darum ging es also beim Wettbewerb. Um die Ideenvielfalt voranzubringen. Insgesamt gingen 123 Einreichungen ein. War das jetzt die Ideenexplosion? Wir wissen es nicht, denn am 31.10. wurden...
Read More

Windows 8: Weg mit der Generation Tastatur?

Den Begriff "Generation Tastatur" hat Oliver Gürtler auf dem Windows 8 Launch in Berlin während seiner Präsentation geprägt. Sie käme mit dem neuen Betriebssystem klar. Was er damit meinte? Obwohl das neue System klipp und klar auf die Nutzer von berührunsgempfindlichen Tablets abhebt, was das Aussehen der Bedieneroberfläche angeht, käme die Tastaturmenschheit klar damit? Sämtliche Finger-Steuerungskommandos sind mittels Tastatur und Maus ebenso zu erreichen. Damit könnte er - Gürtler - recht haben, denn in der Tat gewöhnt man sich extrem schnell an die neue Bedienform, ob mit Fingergesten, Tastaturkommandos oder eben der allseits geliebten Maussteuerung. Kein Touch - Kein Spaß? Was ist aber mit den vielen Unkenrufen, das System sei eben nichts für PC Besitzer, die keinen Touchscreen haben? Dieser komische Wechsel zwischen W8 und W7 Ansichten, also dem Wechsel zwischen einer bildschirmfüllenden App-Ansicht ohne altbekannte Folter-Menueleiste und einer klassischen Ansicht mittels 1.000 Funktionsleistenmenues und Fenster-Zooming Buttons? Sorry, aber das ist nur eine böse Idee der alternden Programmiererkaste und masochistisch veranlagter...
Read More

Bosch versus Blogger

Bosch ist laut Wikipedia über 125 Jahre alt, beschäftigt über 300.000 Mitarbeiter und hat in über 50 Ländern Standorte. Die in den Bereichen Kraftfahrzeug-, Industrie, Gebrauchsgüter- und Gebäudetechnik Produkte und Services anbieten. Eine Übersicht der Geschäftsfelder und Umfänge Alleine im automobilen Sektor gibt es kaum einen Hersteller, der ohne Bosch-Technik auf die Straße kommt: Blog ist laut Wikipedia nicht einmal 20 Jahre alt, beschäftigt dafür weit über 50.000.000 bloggende Mitarbeiter ("Blogger" genannt) mit Standorten in 193 Ländern. Die mediale Produktpalette deckt sämtliche Informationsbereiche inkl. Handel, Finanzen und Politik ab und beliefert global über 1 Milliarde Menschen mit Informationsprodukten im Endkonsumenten- aber auch im B2B-Bereich. Wenn es sein muss, verändern Blogger die politische Landschaft, jüngst im nordafrikanischen Raum geschehen, was bis in den Nahen Osten hinein ausgestrahlt hat. Sprich, die Geschäftssegmente von Blogs umfassen nicht nur die reine Informationsproduktion und -logistik, sondern auch Meinungs- und Politikausformung (ein Geschäftszweig mit dramatisch steigenden Potentialen). Diese beide Riesen haben bis dato ein beschauliches Leben geführt, was die...
Read More

Webinale Berlin

Vom 4.6. bis 6.6. steigt die Webinale in Berlin. Worum geht es? Zitat: Die webinale ist die Konferenz, die das Web ganzheitlich durchleuchtet und sich nicht nur auf einzelne Fragmente konzentriert. Der Konferenz gelingt somit der Brückenschlag zwischen Designern, Webentwicklern, Managern und Entrepreneuren und sie bietet damit ein ungeheuer lebendiges Forum für Inspiration, Networking und praktisches Know-how. Hierzu habe ich via Buzzriders zwei Tagestickets erhalten können, die ich frei verteilen darf. Bitte meldet Euch bei mir, wenn Ihr Interesse habt. Wer am schnellsten mahlt, gewinnt ;) Ich selbst werde natürlich auch auf der Konfi mit dabei sein und auch an einer Podiumsdiskussion rund um den neuen, elektronischen Personalaufweis im Rahmen des eIDEE-Wettbewerbs teilnehmen (Potential des neuen Personalausweises und Themen rund um digitale Identität). Vielleicht sehen wir uns dort?...
Read More

Auf zur Heureka!

Am 07.05.2012 findet in Berlin die Startup-Konferenz Heureka statt. Aus gut informierten Quellen und natürlich dem Programm sind einige Sachen dabei, die ich besonders spannend finde. So wird es in einer Session um die Thematik gehen, was die Trends sind, die für Startups wichtig sind. In einer anderen Session wird das immer stärker aufkommende Thema Mobilität beleuchtet. Veranstalter sind Gründerszene und Venture Village. Da ich schon immer ein Freund von Startups war und bin und bleibe, liegt mir die Empfehlung zu dieser Veranstaltung am Herzen. Joel von Gründerszene hätte mich nicht zweimal bitten müssen (er hat nur einmal gebeten), ich hätte von mir aus auf die Konferenz hingewiesen. Wenn Euch ein Einblick in die Mechaniken von Web-Gründungen interessiert, macht mit. Ich denke, es lohnt sich. Warum? Es ist das gleiche Prinzip wie bei Buzzriders. Wer sich nicht den Kopf macht, was bestimmende Faktoren der Zukunft sind, plant und gründet ins Blaue. Das geht schief. ...
Read More

Interview mit Sascha Pallenberg

Sascha ist uns als "Mr. Netbook" bekannt, der am Puls der Zeit hängt und uns regelmäßig mit News rund um mobile computing versorgt. Ich hatte Gelegenheit, ihn auf der Cebit 2012 in Ruhe zu interviewen. Wir unterhielten uns über die Zukunft des mobile computings, seinen Job, seine Haters und seine weiteren Publishing-Aktivitäten, die er in peto hat. (mehr …)...
Read More

CeBit Global Conferences Tickets for free

wir sehen uns dort, oder auch nicht, Zufall eben. Was kein Zufall ist und auch etwas Zufallsbegegnungen minimiert, sind diese 10 Tickets die ich nach Gusto im Rahmen der CeBIT Global Conferences vergeben darf, Text dazu aus der Mail: An 4 Tagen geben die CeBIT Global Conferences einen Überblick über vier der aktuellsten und wichtigsten Themen der digitalen Welt. In ausgesuchten der aktuellsten und wichtigsten Themen der digitalen Welt. In ausgesuchten Keynotes, Talks und Panels diskutieren über 60 hochkarätige Sprecher aus aller Welt branchenübergreifend aktuelle Trends, interessante Innovationen sowie die jeweiligen Auswirkungen auf Arbeit und Gesellschaft. Der Eintritt ist für CeBIT – Besucher kostenfrei. Eine Registrierung vorab ist aber unbedingt empfehlenswert – damit es vor Ort schnell in den Konferenzsaal geht (cebit.de/cgc_anmeldung). Ort des Geschehens ist das Convention Center (CC), Saal 2. Jeder Konferenztag steht dabei unter einem eigenen Motto: 6. März 2011: All things smart 7. März 2011: Flying the cloud 8. März 2011: Connect your Lifestyle: Entertain, Mobility, Content 9. März 2011: Social Business: Listen,...
Read More